Crossborder Habitat Network and Management – Connecting Nature AT-CZ

Der gemeinsame Landschaftsraum zwischen den NÖ Regionen Mostviertel, Waldviertel, Weinviertel und den Kreisen Südböhmen, Vysocina und Südmähren wird durch Verbauung, Straßen und intensive Nutzung zunehmend zerschnitten, Wildtiermigrationskorridore werden unterbrochen. Wichtige Schutzgebiete und naturnahe Landschaften wie die Nationalparks Thayatal und Podyji oder die Ramsargebiete und Moore des Waldviertels und Südböhmens werden isoliert und durch fehlenden Artenaustausch in ihrer Biodiversität beeinträchtigt. Neben der Verinselung gibt es in den Kernlebensräumen weitere Beeinträchtigungen durch Torfabbau und Entwässerung.

Das Ziel des Interreg-Projektes ist die großräumige Lebensraumvernetzung zu sichern, über die Grenze zu verknüpfen und die Kernlebensräume durch abgestimmte Managementmaßnahmen zu erhalten. Damit sollen Natura 2000 Schutzziele umgesetzt, die Biodiversität, weitere Ökosystemdienstleistungen der Landschaft und attraktiver Erholungsraum für die Bevölkerung gesichert werden. Dazu wurde eine breite Partnerschaft mit 11 Partnern (5 CZ, 6 AT) gebildet mit wissenschaftlicher u. praktischer Erfahrung in Naturschutz, Wildtierökologie, sowie Raum- u. Regionalplanung.

Wir, der Naturschutzbund NÖ, befassen uns in diesem Projekt mit der Sicherung und Renaturierung der Moore im Waldviertel.

Projektlaufzeit: 1. Oktober 2017 - 31. Dezember 2020
Leadpartner: NP Thayatal GmbH
Projektpartner im Moorprojekt:

Projektfinanzierung: INTERREG AT-CZ: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung - NÖ Landschaftsfonds - Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.