Exkursionen 2016

Möchten Sie gerne unter fachkundiger Leitung die Natur entdecken, dann laden wir Sie herzlich ein, an unserem umfangreichen Exkursionsprogramm teilzunehmen. Bei vielen unserer Exkursionen besuchen wir Plätze, an deren Erhaltung der Naturschutzbund NÖ maßgeblich beteiligt war und ist.

Unsere Exkursionsleiter...

Warum ich gerne bei Exkursionen dabei bin...

Samstag, 18. Juni 2016
Hollenburg: Schiffberg Wetterkreuz
Dr. Herbert Hagel

Samstag, 25. Juni 2016
Rossatzer Panoramaweg in die wildromantischen Donauauen
zwischen Rührsdorf und Rossatz

Josef Rauschmeier

Samstag, 17. Septemer 2016
Radtour in den Urwald - von Bernhartsthal in den Soutok (Tschechien)
Dl Ute Nüsken, Reinhart Brandstetter

Samstag, 8. Oktober 2016
Teichlandschaft bei Zwettl
Robert Hehenberger, Clemens Pachschwöll

 


Hier waren wir heuer schon

Samstag, 11. Juni 2016
Kurpark Baden & Felsenweg
DI Alfred Steiner

Sonntag, 5. Juni 2016Wanderung Spitzerberg co R Freimann
Exkursion zum Spitzerberg
Mag. Thorsten Englisch
Unter dem Motto „Naturjuwele vor der Haustür entdecken“ fand am 5. Juni 2016 eine Wanderung auf den Spitzerberg statt. Diese Veranstaltung warb für die im September 2016 stattfindende Pflegewoche und war äußerst erfolgreich. Trotz unsicheren Wetters erkundeten 40 Naturbegeisterte gemeinsam mit Expertinnen und Experten die Naturschätze im Europaschutzgebiet Hainburger Berge. Die Wanderung wurde im Rahmen des Projektes Schutzgebietsnetzwerk NÖ von der Energie- und Umweltagentur NÖ in Kooperation mit dem Naturschutzbund NÖ und den betroffenen Gemeinden veranstaltet.

Sonntag, 5. Juni 2016
Exkursion zum Bisamberg und zum Galgenberg
Manuel Denner, Margit Gross, Julia Kelemen-Finan, Monika Kriechbaum

Samstag, 4. Juni 2016Ex Eisteichwiese co G. Pfundner
Eisteichwiese in Moosbrunn
Prof. Wolfgang Adler
Bei schönen Wetter erläutete Prof. Adler den begeisterten Zuhörern die besonderen Pflanzen im NDM Eisteichwiese. Anschließend wanderten wir eine kleine Runde durch die Piesting-Auen.

Samstag, 28. Mai 2016
Zwingendorfer Glaubersalzböden
Dr. Gerd Ragette
Wir besuchten das Dorfmusem von Zwingendorf mit seinem eigens eingerichten Ex Zwingendorf co G PfundnerNaturschutzraum mit einer Ausstellung über die besondere Tier- und Pflanzenwelt der Salzsteppen unter der Führung von Reg. Rat. Adolf Haider, der viel Wissenswertes zu erzählen wusste. Danach ging es zum Naturschutzgebiet Glaubersalzsteppe und Saliterweide. Höhepunkt der Exkursion aus botanischer Sicht waren das Strandmilchkraut (Glaux maritima) und die Strand-Salzmiere (Spergularia maritima), die ihren kleinen zart-rosa Blüten voll entfaltet hatten.

Samstag, 21. Mai 2016
Wienerwaldwiesenwanderung in Kritzendorf (Klosterneuburg)

DI Ilse Wrbka-Fuchsig und Univ.-Ass. Dr. Thomas Wrbka (Ortsgruppe Klosterneuburg)

Samstag, 14. Mai 2016Ex Sonndor co NBNOE
Feuchtwiesen rund um Sonndorf
Mag. Gabriele Pfundner

Unter dem Motto "Naturschätze vor der Haustüre entdecken" luden die Grünen Burgschleinitz-Kühnring gemeinsam mit dem Naturschutzbund Niederösterreich in der Woche der Artenvielfalt zu einem Spaziergang bei Sonndorf. Zu den botanischen Highlights rund um Sonndorf gehört die Trollblume und das Breitblatt-Fingerknabenkraut, die von den rund 40 Besucheren ausgiebig bestaunt wurden.

Samstag, 14. Mai 2016
Orchideenwanderung am Muckenkogel
Prof. Karl Oswald

Samstag, 7. Mai 2016
Fischauer Vorberge
Dr. Norbert Sauberer

Samstag, 16. April 2016
Grenzwanderung an der Donau: von Bratislava bis Wolfsthal
Mag. Barbara Grabner

Samstag, 16. April 2016Flatterulme_Schwechatau
Schwechatauen bei Tribuswinkel
Dr. Norbert Sauberer

Gemeinsam mit dem Alpenverein organisierte die Regionalgruppe Feuchte Ebene-Thermenlinie eine Exkursion in die Schwechatauen. Zu bewundern waren unter anderem Baumriesen, wie eine mächtige Flatterulme.

Sonntag, 10. April 2016
Urzeitkrebse und Amphibien der unteren MarchauenEx Marchauen co GPfundner
Univ.-Prof. Dr. Walter Hödl

Gemeinsam mit dem Amphibien- und Urzeitkrebsexperten Walter Hödl begaben wir uns auf die Suche nach Urzeitkrebsen und Amphibien in den unteren Marchauen. Eines der Ziele war die berühmte "Triopssenke" in der Langen Luss. Station machten wir auch bei der Biologische Station Marchegg der Univ. Wien, wo die Urzeitkrebse genau unter die Lupe genommen wurden.

Samstag, 9. April 2016
Frühling im Wienerwald bei Wilfersdorf
Mag. Karl Genau

Samstag, 2. April 2016
Türnitz: Die Falkenschlucht im Frühling
Maria Zacherl

Vom Eisernen Tor aus wanderten wir entlang des Retzbaches, wo es aus dem Felsensprudelndes Wasser, Gebirgsfauna und Frühlingsflora – mit etwas Glück die Anemonenschmuckblume – zu beobachten gibt. Weiter ging es durch die Falkenschlucht aufwärts. Zurück zum Retzbach gelangten wir auf einem aussichtsreichen Forstweg.

Samstag, 19. März 2016
Mit Lamas durch den Wienerwald: Wanderung mit ornithologischem Schwerpunkt
Mag. Christina Nagl

Bei der etwa 6 km langen Wanderung galt die Aufmerksamkeit ganz den Vogelstimmen, daher legten wir zwischendurch immer wieder Lauschpausen ein. Besonders spannend waren die Spechte, deren Balz im März auf Hochtouren läuft! Auf einer Wiese mit Panoramablick über das Tullnerfeld entdeckten wir Greifvögel bei der Jagd. Begleitet wurden wir auf unserer Wanderung von den gutmütigen und geduldigen Lamas „Dimi“ und „Dougles“ – es war ein Erlebnis für die ganze Familie!

Venus von Willendorf co NHMMittwoch, 24. Februar 2016
Alte Geschichte – neu präsentiert: Die neu gestalteten Schausäle der Prähistorischen Abteilung am NHM
Barbara Hirsch und Dr. Andreas Hantschk

Die Prähistorische Abteilung des NHM Wien beherbergt eine der größten und vielfältigsten archäologischen Sammlungen weltweit mit herausragenden Einzelfunden. In drei großen Schausälen werden Funde von der Altsteinzeit bis hinauf ins Frühmittelalter präsentiert. Spitzenobjekte, Filme und Animationen stellen u. a. die 7.000 jährige Geschichte des Salzabbaues in Hallstatt dar. Im neuen Goldkabinett werden neben anderen Pretiosen die Goldscheiben von Stollhof gezeigt, im ebenfalls neuen Venuskabinett warteten zwei Damen, die noch älter sind, als bisher angenommen: Fanny vom Galgenberg und die unvergleichliche Venus von Willendorf.