UVP-Verfahren Windpark Sigmundsherberg

Die Windkraft Simonsfeld AG plant die Errichtung eines Windparks in Sigmundsherberg. Das zur Errichtung des Parks nötige UVP-Verfahren wurde im Oktober 2018 kundgemacht. (http://www.noe.gv.at/noe/Umweltschutz/U_873.html).

Der Naturschutzbund NÖ erhob wegen gravierender Mängel in verschiedenen entscheidungsrelevanten  Sachgebieten der UVE Einwendungen. Die der Schlussfolgerung „umweltverträglich“ zugrundeliegenden Angaben in der gegenständlichen UVE sind insgesamt unvollständig und z.T. fachlich nicht nachvollziehbar. Wir erachten die Feststellung „umweltverträglich“ als nicht zulässig, da

  • die Beschreibung der voraussichtlich vom Vorhaben erheblich beeinträchtigten Umwelt (Tiere, Pflanzen und Lebensräume; Landschaft; Wasser) unvollständig und z.T. fehlerhaft ist
  • die Beschreibung der voraussichtlichen erheblichen Auswirkungen des Vorhabens auf die Umwelt, infolge des Vorhandenseins des Vorhabens, der Nutzung der natürlichen Ressourcen, der Verursachung von Belästigungen sowie Angaben über die zur Abschätzung der Umweltauswirkungen angewandten Methoden unvollständig und z.T. fehlerhaft ist
  • die in der UVE beschriebenen Maßnahmen, die wesentlichen nachteiligen Auswirkungen des Vorhabens auf die Umwelt weder vermieden noch einschränken geschweige denn ausgleichen können.

 

 Einwendungen des Naturschutzbund NÖ

 

 

 

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.