Deutliches Zeichen gegen den Kraftwerksneubau Rosenburg!

© | naturschutzbund | Niederösterreich

Mehr als 150 Menschen setzen ein Zeichen und wandern rund um das Kraftwerk Rosenburg über den Umlaufberg zur Wehranlage, um sich über die Auswirkungen des geplanten Kraftwerksneubaus zu informieren. Zu dieser Wanderung haben die Aktionsgruppe „Lebendiger Kamp“ gemeinsam mit dem Naturschutzbund NÖ und dem WWF eingeladen. Bei Sonne aber kühler, windiger Witterung war das Interesse groß – sogar eine WWF-Riverwalk-Gruppe aus Tirol wurde begrüßt. Der bekannte Kamp-Buchautor Werner Gamerith sowie das Naturschutzurgestein Prof. Bernd Lötsch und Martin Scheuch von der Naurschutzbund-Regionalgruppe Kamptal informierten über die von der EVN vorgelegten Pläne. Mehr unter www.lebendiger-kamp.at

 Presseaussendung Deutliches Zeichen gegen den Kraftwerksneubau Rosenburg (0,4 MB) 

 

Zurück