Magerrasen in Bad Großpertholz

© Axel Schmidt

Das Büro für Biologie und Ökologie Axel Schmidt und der Naturschutzbund NÖ machten sich in Bad Großpertholz auf die Suche nach bunten, blütenreichen Wiesen und der Heilpflanze Arnika. Im Rahmen des Projektes „Magerrasen in Bad Großpertholz“, einem Pilotprojekt des Schutzgebietsnetzwerkes Waldviertel, gingen sie der Frage nach, wie es den GrundeigentümerInnen gelingt, die wertvollen Magerrasen zu erhalten.

Die Presseaussendung gibt's hier als Download:

 Pressemitteilung Magerrasen Großpertholz

 

Mehr zum Projekt ...

Mit diesem von der EU und dem Land Niederösterreich geförderten Projekt wird ein Beitrag zur Schutzgebietsbetreuung im Rahmen des Schutzgebietsnetzwerkes NÖ geleistet.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.