Halbtrockenrasen und Schwarzföhrenwald Spielbrettern

Halbtrockenrasen und Schwarzföhrenwald Spielbrettern © Norbert Sauberer

Ein besonderes Geschenk machte uns Frau Rita Prokes mit einer fast 0,5 ha großen Fläche auf den Spielbrettern in Gumpoldskirchen. Das ursprünglich teilweise gartenähnlich genutzte Areal gliedert sich in einen ca. 0,3 ha großen artenreichen Halbtrockenrasen und einem ca. 0,2 ha großen von Schwarzföhren dominierten Wald auf. Durch langjährige extensive Bewirtschaftung (Herbstmahd) haben sich viele seltene Tier- und Pflanzenarten etablieren können, darunter u.a. Adria-Riemenzunge und Hummel-Ragwurz. Insgesamt konnten bereits mehr als 200 Blütenpflanzenarten hier gefunden werden, davon sind rund 10% österreichweit gefährdet.

  • Lebensraum: Halbtrockenrasen und Schwarzföhrenwald auf den Spielbrettern
  • Gemeinde: Gumpoldskirchen
  • Größe: 0,5 ha
  • Schenkung: 2013
  • Schutz: Natura 2000 Gebiet "Wienerwald-Thermenregion"

 

Halbtrockenrasen und Schwarzföhrenwald

Die knapp 0,5 ha große Fläche liegt auf den Spielbrettern in Gumpoldskirchen nahe der südlichen Gemeindegrenze zu Pfaffstätten. Sie gliedert sich in drei unterschiedliche Bereiche auf: der größte Teil ist ein artenreicher Halbtrockenrasen, dann folgt ein gartenähnlicher Bereich mit einigen angepflanzten Bäumen und Sträuchern und im obersten Teil der Fläche stockt ein Schwarzföhrenwald. Die Schwarzföhren wurden wohl einst aufgeforstet. Nun drängen immer mehr die standortstypischen Laubbäume nach.

Artenreiche Pflanzenwelt

Über 200 verschiedene Pflanzenarten konnten bereits auf dieser Fläche entdeckt werden. Davon stehen 20 auf der Roten Liste und gelten österreichweit als gefährdet. Die größte Rarität stellt sicherlich das reichliche Vorkommen der Adria-Riemenzunge dar. Weitere floristische Besonderheiten sind z.B. Hummel-Ragwurz, Frühlings-Adonisröschen, Berg-Kronwicke, Großer Ehrenpreis und Echte Schwarzwurzel.

Fauna

Von 1993 bis 2013 konnte Frau Rita Prokes auf dieser 0,5 ha großen Fläche nicht weniger als 46 Vogel-, 7 Säugetier-, 6 Reptilien-, 3 Amphibien- und unzählige Insektenarten beobachten. Besonders bemerkenswert sind u.a. die Vorkommen von Smaragdeidechse, Schwalbenschwanz, Eichen-Zipfelfalter, Schwarzer Bär und Ameisenlöwe.

Management

Frau Rita Prokes, die uns diese Fläche schenkte, wollte dadurch sicherstellen, dass ihre jahrelangen Bemühungen um die Erhaltung der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt auch in Zukunft weitergeführt werden. Daher werden wir weiterhin gemeinsam mit der Familie Ramsauer-Prokes den Halbtrockenrasen einmal im Jahr im Herbst mähen, randlich eindringendes Buschwerk zurückschneiden und die nicht standortgemäßen Fichten im oberen Teil des Grundstücks entfernen.

Factsheet Spielbretter bei Gumpoldskirchen

 

Cookies helfen uns bei der Erbringung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden.