Mehr Wasser für die Schleinitzbachniederung

Schleinitzbachniederung © Hans-Martin Berg

Die Schleinitzbachniederung in der Gemeinde Maissau im Bezirk Hollabrunn wurde 1981 als Naturschutzgebiet unter Schutz gestellt. Der Feuchtwiesenkomplex mit eingestreuten Schilfflächen und kleinen Feldgehölzen ist für die Region einzigartig, gibt es doch in der Region kaum Vergleichbares. Das Schutzgebiet beherbergt eine reichhaltige und sehr seltene Tier- und Pflanzenwelt mit Arten wie der Trollblume, der Rosmarin-Kriech-Weide, der Sibirische Schwertlilie und dem Kiebitz. Der einst hier vorkommende Große Brachvogel ist inzwischen leider aus dem Gebiet verschwunden.

Trotz Unterschutzstellung verschlechterte sich der Zustand des Gebietes im Laufe der Jahre und dieser Trend hält leider nach wie vor an. Es gelangt immer weniger Wasser in das Gebiet und verweilt auch nicht dort, sondern wird abgeleitet. Fehlende oder nicht den naturschutzfachlichen Kriterien entsprechende Mahd zog auf einigen Flächen Verbrachung nach sich, Schilf und Aschweiden breitete sich aus. Somit besteht dringender Handlungsbedarf, vor allem das Wasserregime des Gebietes betreffend.

Einige Flächen im Naturschutzgebiet sind im Besitz des Naturschutzbund NÖ. Hier lesen Sie mehr über darüber ...

Projektziel

Ziel des Projektes ist die Analyse der geohydrologischen Verhältnisse im Abgleich zu den Ansprüchen der Lebensraumtypen und Arten im Naturschutzgebiet sowie das Erstellen eines Maßnahmenplans. Das Naturschutzgebiet Schleinitzbachniederung soll wieder über einen längeren Zeitraum mit Wasser versorgt werden. Das Wasser, das über Gewässer und über den Niederschlag ins Gebiet gelangt, soll bestmöglich im Gebiet zurückgehalten werden.

Projektmaßnahmen

  • Verbesserung des Kenntnisstandes zu den (geo)hydrologischen Verhältnissen und dem Zusammenspiel von Wasserhaushalt (Ableitung vs. Speicherung) und Geländeform als Fach- und Planungsgrundlagegrundlage für Restaurierungsmaßnahmen.

  • Verbesserung des Kenntnisstandes zu den naturschutzfachlichen Schutzgütern der FFH-Lebensraumtypen und damit zu den naturschutzfachlich relevanten Tier- und Pflanzenarten

  • Erarbeitung eines fachlich abgestimmten Maßnahmenplanes für die Restaurierung des Gebietes

Projektlaufzeit

Laufzeit des Projektes: 15. Dezember 2023 bis 31. Dezember 2024

Projektkooperation

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit der Firma RIOCOM umgesetzt.

Das Projekt "Konzept für Restaurationsmaßnahmen im Naturschutzgebiet Schleinitzbachniederung" ist ein Beitrag zur NÖ Schutzgebietsbetreuung des Landes Niederösterreich.

.